„Wünsche werden wahr“

Wohlfahrtswerk Baden-Württemberg erfüllt zum Jubiläum Senioren-Wünsche

Träume und ehemalige Hobbys bleiben im Pflegealltag aufgrund mangelnder Zeit unbeachtet

Einmal wieder mit einer Harley fahren oder ein Event in der Heimatstadt besuchen: Viele Träume können dieses Jahr wahr werden (Foto: Fotolia)

Bewohner in Pflegeeinrichtungen haben eine Geschichte zu erzählen. Hobbys wie Motorrad fahren oder Segeln waren einst ihre Leidenschaft – oder sind Wünsche geblieben. Im Pflegealltag gehen solche Träume häufig unter. Das Wohlfahrtswerk Baden-Württemberg sorgt nun für einen Wunschbaum, damit Wünsche wahr werden.

Pralinen und Taler erfüllen Träume

Mit der Aktion „Wünsch Dir was“ möchte das Wohlfahrtswerk Baden-Württemberg die Herzenswünsche von Bewohnern der 19 Einrichtungen erfüllen. Unterstützen kann jeder die Geburtstagsaktion durch Schokolade. Ob Taler in Zartbitter, Vollmilch oder auch Pralinen. Für jede verkaufte Packung gehen 20 Prozent an die Wohlfahrt. „Zum 200. Geburtstag wünschen wir uns Geschenke, die unseren Bewohnern zu Gute kommen“, sagt Ingrid Hastedt, Vorstandsvorsitzende des Wohlfahrtswerks.

Mit dem Heißluftballon über die alte Heimat fliegen, mit einer Freundin zum Kaffeeklatsch treffen oder der Harley-Ritt, der den Wind um die Ohren bläst: Die Wünsche der Senioren dürften kunterbunt gemischt sein.

Wunschbaum wird Realität

In den Foyers der 19 Pflegeheime- und Seniorenwohnanlagen stehen seit April „Wunschbäume“, an denen die Senioren ihre Wunschzettel aufhängen können. Die Apfelbäume sollen 2018, zum Ende der Aktion, in den Gärten der Einrichtungen eingepflanzt werden. So soll dauerhaft an den runden Geburtstag und an die Wünsche erinnert werden.

Schokolade hilft immer

Unterstützt wird die Jubiläumsaktion durch die Initiative SCHOKOLADE hilft IMMER. Das Münchner „Sweet Social Business“ hat das Wohlfahrtswerk als eines von vier Projekten ausgewählt, die durch den Verkauf ihrer Schokolade unterstützt werden. Die speziell für „Wünsch Dir was“ angefertigten Pralinen und Taler fließen so in die Jubiläumsaktion mit ein. „Wir verbinden soziales Engagement mit unternehmerischem Denken und unterstützen Projekte, die ein neues Bewusstsein schaffen“, erklärt Gründerin Marianne Obermüller. Bei der Auswahl der Schokolade ist die Qualität ein wichtiger Bestandteil. So stammen die Pralinen aus regionaler deutscher Herstellung. Der Rohstoff aus der Schweiz.

Das Video zur Aktion:

 


Diskutieren, aber fair. Hier finden Sie unsere Kommentarregeln.

Kommentar verfassen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen